KULTUR-UND SOZIALRÄUME?

Wir finden, dass ein Wohnprojekt keine Insel bleiben und Teile seiner Infrastruktur auch mit der Umgebung teilen sollte.

Wo Kinder sind, wird eine KITA gebraucht,

wo Menschen alt werden, wird ein Pflegehaus gebraucht,

wo Menschen leben, sollte es Kultur und Veranstaltungen geben, die in einem Multifunktionshaus stattfinden könnten.

Ein Ort, an dem man miteinander und mit Gästen, auch aus dem Ort, essen, reden und sich austauschen kann - vielleicht eine Kantine - fänden wir auch wichtig, und nicht zuletzt wollen auch Gäste untergebracht werden, sodass dies auch ein gesondertes Haus bräuchte.

Wir denken darüber nach, ob diese Kultur-und Sozialräume von einem Träger betrieben werden könnten, der Genosse werden möchte, und zum Beispiel ein Kommunales Beschäftigungsprogramm o.ä. betreibt. Das fänden wir sinnvoll und würde der Vielfalt eines solchen Projektes entgegenkommen und gleichzeitig Menschen, die es vielleicht schwerer hatten im Leben, zu Berufsqualifikationen verhelfen. Auch über diese Idee würden wir gerne mit Ihnen sprechen und gemeinsam zu einem Plan kommen.